Aus der Max-Planck-Forschung: Vier neue Quellen von Gravitationswellen

Der Wissenschaftler Karsten Danzmann und seine Kollegen haben frĂŒher aufgezeichnete Daten der Gravitationswellendetektoren LIGO und Virgo genauer durchforstet und dabei vier neue Signale aufgespĂŒrt. Sie stammen alle aus der Verschmelzung von Paaren schwarzer Löcher. Auch dieses Mal haben die Forschenden am Max-Planck-Institut fĂŒr Gravitationsphysik in Potsdam und Hannover entscheidende BeitrĂ€ge in SchlĂŒsselbereichen zu den Beobachtungen und ihrer Interpretation geleistet.

Die Max-Planck-Förderstiftung unterstĂŒtzte die Forschungsarbeit von Karsten Danzmann am Max-Planck-Institut fĂŒr Gravitationsphysik in Hannover.

Vier neue Quellen von Gravitationswellen

Bild: ©  S. Ossokine, A. Buonanno (Max-Planck-Institut fĂŒr Gravitationsphysik), Simulating eXtreme Spacetimes Projekt, W. Benger (Airborne Hydro Mapping GmbH)