max planck foundation projekte depressiontherapie

Personalisierte Depressionstherapie gefördert

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Psychiatrie in München untersuchen, welche Gene bei Menschen ein erhöhtes Risiko für Depressionen hervorrufen. Es gelang Prof. Holsboer und seinem Team nachzuweisen, dass der Transport von Antidepressiva in das Gehirn genetisch programmiert ist. Zwei private Förderer der Max Planck Förderstiftung unterstützten das Projekt „personalisierte Medizin“. Ziel der Forschung ist es, Genvarianten und Biomarker zu entwickeln für eine Personalisierung der Medizin.