Veranstaltungstipp Berlin: Salon Sophie Charlotte 2020

Weltbilder – UrsprĂŒnge

Was befĂ€higt allein den Menschen, Bilder der Welt zu entwerfen? Wann entwickelte er die kognitiven FĂ€higkeiten dafĂŒr und welche Rolle spielen Emotionen als Kraft, die Welt zu verĂ€ndern? Die Max-Planck-Gesellschaft prĂ€sentiert als Kooperationspartner beim Salon Sophie Charlotte in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (AkademiegebĂ€ude am Gendarmenmarkt, Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin) am Samstag, den 18.01.2020 von 18:00-23:30 Uhr, im WissenschaftsForum neue Erkenntnisse ihrer Institute zur Frage nach dem Ursprung von Weltbildern; u.a. mit Wissenschaftlern des Max-Planck-Instituts fĂŒr evolutionĂ€re Anthropologie in Leipzig, an dem die Max-Planck-Förderstiftung ein Projekt zur Erforschung der Entwicklung von Mensch und Tier in Asien unter der Leitung von Svante PÀÀbo unterstĂŒtzte.

Alle wichtigen Informationen und das komplette Programm des Salon Sophie Charlotte 2020 finden Sie hier.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Auch der NobelpreistrĂ€ger Stefan Hell wird an diesem Abend im Rahmen des Salon Sophie Charlotte um 19:00 Uhr ĂŒber Lichtmikrospie im 21. Jahrhundert sprechen. Seine Forschungsarbeit am Max-Planck-Institut fĂŒr biophysikalische Chemie in Göttingen wurde ebenfalls von der Max-Planck-Förderstiftung unterstĂŒtzt.

Bild: © AKG-Images

Veranstaltungstipp Berlin: Salon Sophie Charlotte 2020