Max-Planck-Freundeskreis Hamburg: Expedition in die Grundlagenforschung

Initiative fĂŒr die Wissenschaftsmetropole des Nordens

Förderer und Freunde von Max-Planck in Hamburg folgten Anfang November der Einladung der Max-Planck-Förderstiftung in das renommierte Max-Planck-Institut fĂŒr Struktur und Dynamik der Materie. FĂŒhrungen durch die hochspezialisierten Labore vermittelten den GĂ€sten einen unmittelbaren Eindruck von der Spitzenwissenschaft in der neuen Science City. Die einzigartige Vielfalt der Hochleistungsstrahlungsquellen am Forschungscampus Bahrenfeld ermöglicht wegweisende Grundlagenforschung, die die Zukunft verĂ€ndern kann. Ein mögliches Anwendungsfeld sind Supraleiter bei Raumtemperatur.

Die Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank betonte in ihrer Ansprache die Bedeutung von privatem, philanthropischem Engagement.

Der Max-Planck-Freundeskreis Hamburg unterstĂŒtzt seit 2015 die Entwicklung der Hafenstadt zur Wissenschaftsmetropole des Nordens.

VIELEN DANK an alle Förderer fĂŒr ihre so engagierte UnterstĂŒtzung der drei Max-Planck-Institute in Hamburg!

Bild: © Joerg M. Harms, CFEL